Ort, PLZ oder Straße
Umkreis
Wohnung, Haus, mieten, kaufen
Preis bis:
Zimmer ab:
Fläche ab:
Anbieter
Ergebnisse anzeigen

Immobilien in Kassel, 706 Ergebnisse

Seite 1 von 59
Eine Stadt im neuen Gewand
Von den 23 Stadtteilen hat die vom Krieg völlig zerstörte Innenstadt eine ganz besondere Geschichte. Sie entstand nach einem neuen städteplanerischen Entwurf, der sich unter anderem auch an der alten Planung des NS-Wiederaufbaustabs orientierte. Leider ließen die Stadtbauer das alte Stadtbild völlig außer Acht, es sollte eine moderne, autogerechte Metropole entstehen - was dem Zentrum den morbiden Charme der fünfziger Jahre in Verbindung mit Großparzellen verpasst, die den Autoverkehr störenden Fußgänger bekamen unterirdische Querungen. Der ehemaligen Anwohnerschaft brachten die Änderung massive Nachteile, von ehemals 80.000 Zentrumsbewohnern in den dreißiger Jahren sank die Zahl auf ungefähr 5000 ab. Die Versuche einer Strukturänderung und Verdichtung der Innenstadtbevölkerung in den achtziger und neunziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts erwiesen nicht wirklich als erfolgreich, die Kasseler Innenstadt ist keine gesuchte Wohngegend geworden. Durch die Ansiedlung von Großfiliallisten, leider ohne lokalen Bezug, hat sich die Innenstadt zwar durchaus zur Konkurrenz der Gewerbegebiete in den Randbereichen entwickelt, allerdings haben viele kleine Geschäfte, den Charme einer Einkaufszone ausmachen, diese Stadtpolitik nicht überlebt. Besonders "bedeutungsvolle" Bebauungen der fünfziger Jahre, wie das wunderschöne Polizeipräsidium mit seinem tristen Aussehen, sind zwar sehr zum Vorteil von Kassel aus dem Stadtbild zugunsten moderner Gebäude wieder verschwunden, den Reiz der Innenstadt konnten allerdings auch diese Maßnahmen nicht wieder herstellen.

Besser als dem Zentrum von Kassel erging es der Südstadt. Da der Stadtteil nicht nur von der Industrialisierung, sondern auch vom Krieg weitestgehend verschont blieb, befinden sich hier neben dem Landschaftspark Karlsaue noch immer sehr hübsche Straßenzüge der Vergangenheit. Der überwiegend aus Wohnungen, Häusern und Geschäftsgebäuden zusammengesetzte Bezirk hat eine ganz eigene Ausstrahlung, einzelne Wohnsiedlungen des Ortsteils verfügen zum Teil über durchaus begehrten Wohnraum. In der um 1956 erbaute Siedlung Auefeld sind neben Mehrfamilienhäusern auch Einfamilienhäuser, im Philosophenweg haben die sehr schönen Gebäude der Gründerzeit, erbaut zwischen 1864 und ab 1874, Vorrang. Die Gründerzeit liegt je nach Definition zwischen 1850 respektive 1914, 1871 bis 1890 oder 1873. Besonders schön ist natürlich das Jugendstilviertel, auch Beamtenviertel genannt, mit der Bebauung von in der Zeit um 1890. Die Belgische Siedlung ließen die Besatzer für ihre Truppen in nur 90 Tagen entstehen, die Wohnraumgröße liegt bei 80 bis 110 Quadratmetern. Nachdem Truppenabzug 1970 standen die Häuser eine Zeit leer, eine Vermietung oder ein Verkauf an Privatpersonen fand nach und nach statt. Das Viertel steht unter Ensembleschutz, den der geschichtliche und bauhistorische Wert ist, inzwischen unumstritten.

Der Bezirk Nord-Holland ist ein Stadtteil mit hohem Ausländeraufkommen und aufgrund der sich dort befindlichen Universität studentischem Leben. Im südlichen Teil sind die Studentenklubs, das Kneipenviertel mit den gemütlichen Lokalen sowie auch einige der für Universitätsnähe üblichen Restaurants und Schnellimbisse. Ein Problem stellt im nördlichen Bereich die Straßenprostitution und das hohe Verkehrsaufkommen dar, insbesondere rund um den Holländischen Platz - kein Ort, den sich "Bessergestellte" als Wohnraum suchen. Hinzu kommt, dass es ganz besonders in diesem Stadtteil sehr große soziale Spannungen gibt. Ganz anders der grüne Stadtteil Jungfernkopf mit seiner teilweise engen Bebauung. Am Rand des dicht bewaldeten Bergrückens gelegen, sind hier genau, wie in Unterneustadt trotz der vielen Anwohner noch Landwirtschaftsflächen, das Neubaugebiet mit seinem Einkaufzentrum stammt von 1990. Sehr hübsch ist die Schrebergartensiedlung im Südosten. In Unterneustadt, gelegen in der Fuldaniederung, ist der Hafen von Kassel.
Impressum | Datenschutz | AGB
im Hintergrund öffnen mehr Informationen schliessen